Seite wählen

Dürfen wir euch vorstellen – neue Brands im yoga108

Wir stellen euch hier zwei deutsche Unternehmen und ihre Yogamatten vor, die den bekannten Marken Jade oder Manduka in Qualität und Langlebigkeit in nichts nachstehen:

Kurma

ist vor 30 Jahren von Claus Grzesch, einem Iyengar-Yogalehrer gegründet worden.

Der Begriff “Kurma” kommt aus dem Sanskrit und bedeutet „Schildkröte”. In der Mythologie stabilisiert Kurma das Universum im immerwährenden Kampf der Kräfte der Natur, des Himmels und der Unterwelt.

Verlässlichkeit und Unterstützung sind Werte, die sich auch in allen Kurma Produkten wiederfinden lassen. Von der ersten Design-Idee bis zum Vertrieb ist das Unternehmen bestrebt, die gesamte Wertschöpfungskette so nachhaltig wie möglich zu gestalten, um unseren Kindern und Enkeln eine lebenswerte Zukunft zu schenken.

Kurma baut aktuell ein ContinuOm-Kollektiv auf. Es werden europaweit alte Yogamatten gesammelt, um daraus neue Yogamatten herzustellen, eine echte Kreislaufwirtschaft soll entstehen.

Die PVC-Matten von KURMA sind Made in Germany und zu 100 % recyclebar. Ob die leichte KURMA GRIP Lite mit ihren 4,2 mm oder die Profi-Matte KURMA GRIP mit ihren 6,5 mm – die Matten genügen selbst höchsten Ansprüchen, da sie beidseitig nutzbar und sehr rutschfest sind. Die Yogamatten sind sehr langlebig und begeistern durch ihren hervorragenden „Dry Grip“, ohne Einarbeitungszeit. Auch unter ökologischen Gesichtspunkten überzeugen die KURMA Matten. Die Yogamatten werden emissionsfrei und energieeffizient aus hochwertigem PVC in Deutschland hergestellt. Die Matten sind phthalat-, schwermetall-, AZO-, DOP- sowie latexfrei und sind OEKO-TEX® zertifiziert.

Die Naturkautschukmatte von KURMA ist die erste Kautschukmatte, die zu 100 % industriell recycelbar ist.
Die KURMA GECO Lite vereint geringes Gewicht mit maximaler Rutschfestigkeit ohne Einarbeitungszeit. Die 4 mm starke Yogamatte ist geschlossenporig und durch ihre innovative 3-Schichten-Technologie sehr strapazierfähig. Die Matte wird unter emissionsfreien sowie energieeffizienten Bedingungen in Spanien hergestellt und besteht aus hochwertigem Natur- und Synthesekautschuk (teilweise recycelt). Alle Matten sind dabei frei von Nitrosaminen sowie PAK (Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe) und sind OEKO-TEX® zertifiziert.

Southern Shores

wurde von zwei Brüdern gegründet, die absolut transparente und faire Produkte herstellen wollen und das Qualität und Nachhaltigkeit immer über Entwicklungsgeschwindigkeit und Kosten stellt. In den Produktionsstätten werden stets höchste soziale und ökologische Standards erfüllt und ausschließlich natürliche Ressourcen und recycelte Materialien verwendet. Die beiden Brüder organisieren Beach-Cleanups und spenden 1% des gesamten Umsatzes an die “Whale and Dolphin Conservation”, um den weltweiten Schutz von Walen und Delfinen zu unterstützen.

Southern Shores hat eine Yogamatte aus Naturkautschuk produziert, die CO2-neutral produziert wird – The Ocean Mat 2.0. Die offene Struktur des FSC-zertifizierten Öko-Naturkautschuks sorgt für eine unschlagbare Rutschfestigkeit, die dich auch bei schweißtreibenden Asanas nicht im Stich lässt. In der mittleren Schicht der Yogamatte ist ein feines Gewebe aus Baumwolle und recycelten PET Plastikflaschen eingearbeitet, damit die Matte ihre Form behält. Die 4 mm dicke Matte setzt sich aus insgesamt 1,9 kg FSZ-zertifiziertem Nicht-Amazonas Naturkautschuk, 400 g recyceltem Naturkautschuk, 3.5 – recycelten PET-Flaschen und 63 g Baumwolle zusammen. Die Ocean Mat 2.0 ist 100 % frei von giftigen Stoffen und tierischen Produkten und für Veganer/Vegetarier geeignet.

Erfahre mehr über Kautschuk-Yogamatten in unserem Naturkautschuk-Matten-Test!