Seite auswählen

Einen Koffer stehen lassen, na und?

Meine letzte Zugfahrt wurde unterbrochen, weil auf einem Bahnhof ein „herrenloses“ Gepäckstück gefunden wurde. Es konnten mehrere Bahnhöfe nicht angefahren werden, der Zug wurde umgeleitet und sehr sehr viele Menschen verpassten ihre Termine.

Es ist fast lächerlich, dass aus diesem Vorfall solch weitreichende Konsequenzen entstehen. Merkwürdig allerdings, welche Gefühle in der heutigen Zeit in dieser Situation entstehen können.

Nun bin ich sehr froh nicht entscheiden zu müssen, ob dieser Koffer nur einem vergesslichen Menschen zuzuschreiben ist, oder ob er eine echte Bedrohung darstellt.

Ganz allgemein gilt:   ENTSPANN DICH!

Die Welt ist kein völlig sicherer Ort und wird es nie werden. Je eher wir begreifen, dass es immer ein gewisses Lebensrisiko gibt, desto gelassener können wir sein.

Wie würdest Du Dich in solch einer Situation fühlen? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar!

Monika