Seite auswählen

Liebst Du bunte Yogaleggings?

Weißt Du, aus welchem Material Deine neue Yogaleggings ist? Die meisten dieser ultra-coolen Leggings sind aus Polyester.

Sicher ist es nichts Neues für Dich, wenn ich Dir jetzt erzähle, dass es zuviel Plastik auf der Welt gibt.

„Aber die Leggings sind super-stylisch und ich will unbedingt eine haben“

Ja, natürlich kannst Du guten Gewissens bunte Yoga-Leggings tragen. Aber – wenn schon Polyester, dann bitte recyceltes Polyester!

Nur ca. 15% des in Deutschland anfallenden Plastikmülls wird tatsächlich stofflich wiederverwertet, 21% wird „thermisch wiederverwertet“, d.h. verbrannt.

Wir können den Bedarf an Recyclingmaterial erhöhen, wenn wir beim Einkauf darauf achten.

Aber wie erkenne ich Yoga-Leggings aus recyceltem Polyester?

Tja, dass ist wirklich ein Problem, denn die Gesetzgebung schreibt vor, auf dem Pflegeetikett die reine Materialangabe zu machen, ohne Details zur Zusammensetzung des Materials.

Bei Bio-Baumwolle sieht das dann oft so aus:

Bei recyceltem Plastik machen die Leggings-Produzenten das leider nicht. Auf den Pflegeetiketten der Leggings steht nur der Polyesteranteil – leider ohne Angaben zum Anteil an recyceltem Material.

Die genauen Angaben findest Du nur beim Hersteller direkt auf der entsprechenden Webseite. Das ist natürlich mühsam.

Wenn Du auf der sicheren Seite sein willst und ressourcenschonend shoppen möchtest, dann sieh´ Dich in unserem Online-shop um, denn wir wählen vorab für Dich aus, welche Materialien bei uns verkauft werden, und welche nicht in unser Sortiment aufgenommen werden. Denn bei uns gilt „Green first“.

Wenn du ein Hang Tag der Marke Repreve siehst, wie z.B. an den Fancy Leggings von Mandala-Fashion, weißt Du, dass das verwendete Recycling-Material von sehr hoher Premium-Qualität ist.